Was ist Autismus?

Unter dem Begriff der Autismus-Spektrum-Störungen versteht man eine Reihe tiefgreifender Entwicklungsstörungen, denen eine komplexe Störung der Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung zugrunde liegt. Sie können mit einer geistigen Einschränkung, aber auch mit einer normalen Intelligenz auftreten. Sie sind in den aktuellen Diagnosekriterien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als medizinische Diagnosen definiert.

Es wird unterschieden zwischen
• Frühkindlicher Autismus
• Asperger-Syndrom
• Atypischer Autismus

Warum eine spezielle Therapie?

Menschen mit Störungen aus dem Autismus-Spektrum zeigen in der Regel eine Reihe von typischen
Verhaltensweisen.

Zu den Hauptmerkmalen gehören:
• eine gestörte soziale Interaktion
• Beeinträchtigung der Kommunikation und Sprache
• Stereotypien und Spezialinteressen

Oft kommen noch weitere Auffälligkeiten wie Panik vor Veränderungen, Schreiattacken, selbst- oder fremdverletzendes Verhalten, Ess- oder Schlafprobleme, mangelndes Schmerz- oder Gefahrenempfinden, motorische Unruhe oder Aufmerksamkeitsprobleme hinzu.
Autistische Menschen benötigen auf Grund ihrer anderen Art der Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung so früh wie möglich in allen Lebens- und Bildungsbereichen besondere Entwicklungs-, Lern- und Umgebungsbedingungen.
Werden diese nicht erkannt und unterstützt, erreichen sie häufig nicht den Grad an Selbständigkeit, sozialer Teilhabe und schulischer sowie beruflicher Kompetenzen, die sie anhand ihrer geistigen Fähigkeiten erlangen könnten.

Was bieten wir an?

• Offene Beratung zum Thema Autismus
• Individuelle autismusspezifische Therapie in Einzel- und Gruppensettings
• Strukturierte Lernumgebung
• Systematische Förderplanung
• Unterstützung und Beratung von Eltern und Bezugspersonen
• Elterngruppen
• Begleitung bei Aufnahme in den Kindergarten oder die Schule
• Schulung von Integrationskräften und Schulassistenzen
• Professionalität der Fachkräfte
• Interdisziplinäres Team auch mit Logopädin, Physiotherapeutin und Ergotherapeuten

Wir arbeiten nach unterschiedlichen methodischen Ansätzen aus dem Spektrum der Autismustherapien, um eine auf das jeweilige individuelle Kind abgestimmte Förderung zu gewährleisten.

Welche Ziele verfolgen wir?

• Bildungs-, Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeiten fördern
• Größtmögliche Selbständigkeit
• Eingliederung in bestehende Sozialisationseinrichtungen
• Angehörige und Bezugspersonen stärken, so dass sie sich den Herausforderungen im Umgang mit einem autistischen Kind gewachsen fühlen.

Voraussetzungen

Grundlage für die autismusspezifische heilpädagogische Förderung und Therapie bildet eine bereits vorliegende Diagnostik durch einen Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie oder eine begründete Verdachtsdiagnose. Eine Kostenzusage des örtlichen Sozialhilfe- oder Jugendhilfeträgers muss vorliegen.

Wir beraten Sie diesbezüglich sehr gerne - sprechen Sie uns an!

Wer wir sind

Die Frühförder- und Frühberatungsstelle der Lebenshilfe Untertaunus e.V. bietet seit mehr als 30 Jahren heilpädagogische Förderung und Therapie für Kinder mit Entwicklungsbesonderheiten sowie Beratung und Unterstützung für Eltern, Bezugspersonen und Einrichtungen an.

Hierbei haben wir schon immer auch viele Kinder mit unterschiedlichen Formen des Autismus betreut und gefördert. Nun konnten wir diesen Bereich ausbauen und einen eigenen autismusspezifischen Therapiebereich etablieren.

 
Hust, Irina

Irina Hust

Leitung des Autismustherapiezentrum Muschelhaus

Gottfried-Keller-Str. 2a               65232 Taunusstein-Hahn

Telefon
06128 - 93 648-100

Telefax
06128 - 93 648-114

Autismus-Muschelhaus@lebenshilfe-untertaunus.de                             

 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Untertaunus - Taunusstraße 30, 65326 Aarbergen-Michelbach, E-Mail: info@lebenshilfe-untertaunus.de